Inhaltsverzeichnis:

Welches Gemüse Enthält Schädliche Stärke?
Welches Gemüse Enthält Schädliche Stärke?

Video: Welches Gemüse Enthält Schädliche Stärke?

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: 7 Lebensmittelkombinationen Die Deine Gesundheit Ruinieren Können 2023, Januar
Anonim
Image
Image

Es wird angenommen, dass Gemüse standardmäßig ein gesundes Produkt ist, aber unter ihrer Vielfalt gibt es echte Feinde der richtigen Ernährung und einer guten Figur. Zum Beispiel Gemüse mit hohem Stärkegehalt. Stärke ist ein Polysaccharid und verwandelt sich bei Verdauung in Glukose, die in großen Mengen zu Gewichtszunahme und einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen führt. Der größte Prozentsatz des Stärkegehalts ist charakteristisch für Wurzelfrüchte und große Körner, die Nährstoffe ansammeln, um das Wachstum fortzusetzen und dem Pflanzenembryo eine "Nahrungsversorgung" zu bieten.

Das stärkehaltigste Gemüse sind Kartoffeln, Stärke kann bis zu 25% der gesamten Knollenmasse ausmachen. Stärkehaltiges Gemüse umfasst neben Kartoffeln auch Mais, Karotten, Rüben, Zucchini, Selleriewurzel, Kürbis, Topinambur, Radieschen und Radieschen. Bei Blumenkohl ist die Situation nicht eindeutig: Der prozentuale Anteil des Stärkegehalts ist recht hoch, aber aufgrund von zwei Arten von Ballaststoffen und einer reichen Mineralzusammensetzung sowie eines niedrigen Kaloriengehalts wird der Körper nicht geschädigt (wir haben über die vorteilhaften Eigenschaften von geschrieben) Blumenkohl hier).

Image
Image

Warum ist stärkehaltiges Gemüse für den Körper gefährlich?

Ein Überschuss an Stärke im Körper birgt viele Gefahren. Erstens birgt Stärke durch die Umwandlung in Glukose ein ernstes Risiko einer Gewichtszunahme - der Körper kann mit dieser Zuckermenge nicht umgehen und speichert sie in Fettreserven. Zweitens erhöht Stärke den Insulinspiegel im Blut signifikant. Ein erhöhter Insulinspiegel trägt wiederum zur Entwicklung schwerer Krankheiten und hormoneller Störungen bei. Darüber hinaus kann ein übermäßiger Verzehr von Stärke Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt und der Haut verursachen.

In jedem Fall ist es nicht notwendig, stärkehaltiges Gemüse vollständig aufzugeben, es lohnt sich lediglich, die Häufigkeit seiner Verwendung zu überdenken. Kombinieren Sie sie mit viel grünem, nicht stärkehaltigem Gemüse und Blattgemüse, aber vermeiden Sie es, sie mit Proteinen zu kombinieren. Machen Sie es sich zur Regel: eine Mahlzeit - ein stärkehaltiges Gemüse, Sie sollten es nicht mischen. Im Allgemeinen sollte stärkehaltiges Gemüse nicht mehr als 2-3 Mal pro Woche gegessen werden und innerhalb Ihrer täglichen Kalorienaufnahme gehalten werden.

Image
Image

Beliebt nach Thema